Home Arbeitswelt/Personal „Arbeit 4.0“ hilft beim Eintritt in die digitale Arbeitswelt
| Neue Broschüre wendet sich an KMU

„Arbeit 4.0“ hilft beim Eintritt in die digitale Arbeitswelt

„Arbeit 4.0“ hilft beim Eintritt in die digitale Arbeitswelt

Die Offensive Mittelstand und die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQUA) bietet kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) die Entscheidungshilfen „Arbeit 4.0“ an, um zu helfen, in die digitale Transformation einzusteigen.

In einem gemeinsamen Projekt von INQA wurden 17 Entscheidungshilfen für kleine und mittlere Unternehmen entwickelt. Hintergrundinformationen, Erklärung der Zusammenhänge und Hilfen wie Checklisten ermöglichen, die Potenziale der digitalen Entwicklung zu erkennen und sie für das eigene Unternehmen zu erschließen. Berater finden hier eine Hilfe für eine fachgerechte Beratung.

————————————————————————————————————————————————–

Textanzeige:

Wie gestalte ich meinen Vertrieb demografiefest?

Was tun, wenn meine Top-Verkäufer „in die Jahre“ kommen? Christian Vitocco, zertifizierter Demografie-Berater und langjähriger Vertriebstrainer berät Sie beim Demografiemanagement ihrer Vertriebsstrukturen. Mittels Altersstrukturanalyse werden Entwicklungen prognostiziert und passgenaue Maßnahmen abgeleitet und umgesetzt. Dadurch bleibt Ihr Vertrieb demografiefest!
Machen Sie den Kurzcheck! HIER KLICKEN!

erfahrungsschatz55plus.de

———————————————————————————————————————————————–

Themen der Entscheidungshilfen sind beispielsweise „Bedeutung von Cyber-Physical Systems für KMU und Handwerk“, „Arbeit 4.0: Herausforderung Qualifizierung“, „Gutes Arbeiten mit der Crowd – Qualität und Standards“ oder „Fragen der IT-Sicherheit in der „Arbeitswelt 4.0“.

Hintergrund: Mit „Arbeit 4.0“ bezeichnet man den dynamischen technologischen Fortschritt, der in eine qualitativ neue Entwicklungsstufe eintritt. Er basiert auf dem Wachstum von Rechenleistung, ständig wachsenden Bandbreiten in Netzwerken, miniaturisierten, integrierten Schaltungen, intelligenten Sensoren und Aktoren sowie semantischen Technologien und „intelligenten“ Algorithmen. Durch diese Entwicklungen entstehen Systeme, in denen Arbeitsmittel, Prozesse, Objekte bis hin zu Alltagsgegenständen „intelligent“ werden.

Diese Entwicklung wird die Arbeitsbedingungen in kleinen und mittleren Unternehmen fundamental beeinflussen. Die digitale Transformation bieten den Betrieben Chancen, birgt aber auch Gefahren, vor allem für Betriebe, die die Prozesse ignorieren.

inqa.de_arbeiten-vier-null-entscheidungshilfen-fuer-kmu

SCHREIBEN SIE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *




Unterstützen Sie uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, haben Sie hier die Möglichkeit uns bei unserem Anliegen zu unterstützen.


oder

 


Weitere Artikel der Rubrik

Archiv | 2017 | 2016 | 2015

Wenn Ihnen demografiewandel.info gefällt, unterstützen Sie uns und unser Anliegen.

 

Auf demografiewandel.info lesen sie jeden Tag aktuelle Nachrichten und Einsichten zum demografischen Wandel. Weil alle, die sich mit ihm beschäftigen, einen breiten Sachüberblick benötgen. Weil wir glauben, dass dem entscheidenden Thema unserer Zeit eine Stimme fehlt. Weil wir mehr über den neuen Generationenvertrag, der jetzt im Entstehen ist und über unser Altersbild diskutieren sollten.

Leider decken die Anzeigen unseren organisatorischen und technischen Aufwand noch nicht ab.

Wir freuen uns daher, wenn Ihnen unser Anliegen und unsere Arbeit etwas Wert sind.
Entscheiden Sie selbst, wieviel. Je Artikel, aber auch für einen längeren Zeitraum.
Vielen Dank

 

Ich unterstütze bereits