Home Wohnen Bosch-Stiftung nominiert sieben Initiativen für Deutschen Alterspreis
| Preisverleihung am 15. November

Bosch-Stiftung nominiert sieben Initiativen für Deutschen Alterspreis

Bosch-Stiftung nominiert sieben Initiativen für Deutschen Alterspreis

Sieben Initiativen sind im Rennen um den Deutschen Alterspreis 2016.  Robert Bosch Stiftung zeichnet in diesem Jahr die besten Ideen für vielfältiges Wohnen im Alter aus. Der Preis ist mit insgesamt 120.000 € dotiert.

Die Nominierten für den Deutschen Alterspreis (nach Bundesland) sind

Das LebensPhasenHaus – Ein Zuhause ein Leben lang, Universität Tübingen, Baden-Württemberg, Tübingen
senioren-wg-finden.de, eleven55 GmbH, Berlin
Lebensort Vielfalt, Schwulenberatung Berlin, Berlin
Veringeck – Wohnprojekt für Senioren unterschiedlicher Kulturen, Multi-Kulti Gesundheits- und Pflegedienst International GmbH, Hamburg
GenerationenKult-Haus, Reinhard Wiesemann, Nordrhein-Westfalen, Essen
Lebenstraumgemeinschaft Jahnishausen, Genossenschaft LTGJ, Sachsen, Riesa
Wohnen in bester Gesellschaft: Ernst-Toller-Str. 2-8, Wohnungs- und Baugesellschaft Wolfen mbH, Sachsen-Anhalt , Bitterfeld-Wolfen

Die sieben nominierten Projekte hat eine elfköpfige Jury aus 146 Bewerbungen ausgewählt. Der Deutsche Alterspreis wird von der Robert Bosch Stiftung seit 2012 jährlich verliehen.

Gesucht wurden in diesem Jahr Initiativen, die mit neuen Wohnkonzepten mehr Unabhängigkeit im Alter ermöglichen und der Vielzahl unterschiedlicher Lebensentwürfe Rechnung tragen. Die nominierten Projekte sorgen nach Ansicht der Jury vorbildlich dafür, dass technische Innovationen altersgerecht umgesetzt werden. Sie schafften neue Wohnangebote, die der Vielfalt der Gesellschaft gerecht werden und würden beweisen, dass man auch im Alter die Wohnumgebung aktiv mitgestalten kann.

Der Hauptpreis und die beiden weiteren Preise werden am 15. November bei der Preisverleihung mit Familienministerin Manuela Schwesig in der Berliner Repräsentanz der Robert Bosch Stiftung bekanntgegeben. Außerdem wird der undotierte Otto Mühlschlegel Preis vergeben, eine Auszeichnung für Initiativen und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die durch ihre Arbeit in herausragender Weise zu einem positiven Altersbild in der Gesellschaft beitragen oder sich um das Thema Alter besonders verdient gemacht haben.(Bild: Bosch-Stiftung)

bosch-stiftung.de

SCHREIBEN SIE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *




Unterstützen Sie uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, haben Sie hier die Möglichkeit uns bei unserem Anliegen zu unterstützen.


oder

 


Weitere Artikel der Rubrik

Archiv | 2017 | 2016 | 2015

Wenn Ihnen demografiewandel.info gefällt, unterstützen Sie uns und unser Anliegen.

 

Auf demografiewandel.info lesen sie jeden Tag aktuelle Nachrichten und Einsichten zum demografischen Wandel. Weil alle, die sich mit ihm beschäftigen, einen breiten Sachüberblick benötgen. Weil wir glauben, dass dem entscheidenden Thema unserer Zeit eine Stimme fehlt. Weil wir mehr über den neuen Generationenvertrag, der jetzt im Entstehen ist und über unser Altersbild diskutieren sollten.

Leider decken die Anzeigen unseren organisatorischen und technischen Aufwand noch nicht ab.

Wir freuen uns daher, wenn Ihnen unser Anliegen und unsere Arbeit etwas Wert sind.
Entscheiden Sie selbst, wieviel. Je Artikel, aber auch für einen längeren Zeitraum.
Vielen Dank

 

Ich unterstütze bereits