Home Politik/Forschung Caritas fordert Generationengerechtigkeit
| Neue Kampagne startet

Caritas fordert Generationengerechtigkeit

Caritas fordert Generationengerechtigkeit

Der Deutsche Caritasverband fordert von der Politik einen stärkeren Einsatz für Generationengerechtigkeit. „Politische Entscheidungen, die heute getroffen werden, haben morgen und übermorgen Auswirkungen auf nachfolgende Generationen“, so Caritas-Präsident Peter Neher am Dienstag in Berlin bei der Vorstellung der Caritas-Kampagne „Mach dich stark für Generationengerechtigkeit“ gemäss katholisch.de.

Vor allem die umlagefinanzierten Sicherungssysteme wie die Renten-, Kranken und Pflegeversicherung müssten zwischen den verschiedenen Generationen solidarisch gestaltet werden.

Durch Zuwanderung und demografischen Wandel werde sich das Verhältnis der Generationen in Deutschland radikal verändern, zitiert katholisch.de Neher. Eine gerechte Politik müsse sicherstellen, dass auch nachfolgende Generationen einen ausreichenden Schutz in den Sozialversicherungssystemen erhielten. „Um dies finanzieren zu können, brauchen wir ein einheitliches Versicherungssystem der gesetzlichen und privaten Kranken- und Pflegeversicherung. Deren Beitragsbemessungsgrenze sollte auf das Niveau der gesetzlichen Rentenversicherung angehoben werden“, sagte der Caritas-Präsident. Gleichzeitig hätten die heutigen Großeltern ein Recht darauf, dass ihre Lebensleistungen honoriert würden. „Wir wollen eine gerechte Zukunft für alle“, betont Neher.

Ein faires Miteinander von Jungen und Alten, von Einheimischen und Zugewanderten sei ein Gewinn für die gesamte Gesellschaft. Dies würden auch die „Bundesgenerationenspiele“ der Caritas zeigen, die in diesem Jahr bundesweit an vielen Orten durchgeführt werden sollen. Die Spiele werden von Sebastian Krumbiegel von der Band „Die Prinzen“ als Schirmherr unterstützt.

katholisch.de_Generationengerechtigkeit

Aktion Starke Generationen

SCHREIBEN SIE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *




Unterstützen Sie uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, haben Sie hier die Möglichkeit uns bei unserem Anliegen zu unterstützen.


oder

 


Weitere Artikel der Rubrik

Archiv | 2017 | 2016 | 2015

Wenn Ihnen demografiewandel.info gefällt, unterstützen Sie uns und unser Anliegen.

 

Auf demografiewandel.info lesen sie jeden Tag aktuelle Nachrichten und Einsichten zum demografischen Wandel. Weil alle, die sich mit ihm beschäftigen, einen breiten Sachüberblick benötgen. Weil wir glauben, dass dem entscheidenden Thema unserer Zeit eine Stimme fehlt. Weil wir mehr über den neuen Generationenvertrag, der jetzt im Entstehen ist und über unser Altersbild diskutieren sollten.

Leider decken die Anzeigen unseren organisatorischen und technischen Aufwand noch nicht ab.

Wir freuen uns daher, wenn Ihnen unser Anliegen und unsere Arbeit etwas Wert sind.
Entscheiden Sie selbst, wieviel. Je Artikel, aber auch für einen längeren Zeitraum.
Vielen Dank

 

Ich unterstütze bereits