Home Politik/Forschung
| Acht Prozent mehr Schüler in 2030

Schüler-Boom: Zehntausende zusätzliche Lehrer und Klassenräume notwendig

Es werden wieder mehr Kinder geboren in Deutschland, und mehr junge Menschen wandern ein. 8,3 Millionen Schüler werden voraussichtlich im Jahr 2025 in Deutschland zur Schule gehen, zeigt eine neue Studie der Bertelsmann Stiftung. Das sind gut 300.000 Kinder und Jugendliche mehr an den allgemeinbildenden Schulen als vor zwei Jahren.

5. Sächsischer Datensalon „Migration bedingt Integration“

| Ausschlaggebend ist die Zahl der Neugeborenen

Weltbevölkerung steigt 2100 auf 11 Milliarden

Knapp 7,6 Milliarden Einwohner zählt die Erde am bevorstehenden Weltbevölkerungstag – und bis ins Jahr 2050 kommen jährlich durchschnittlich 67 Millionen Menschen hinzu, rechnet das Berlin Institut für Bevölkerung und Entwicklung (BfBE) vor.
| Generali Alterstudie 2017 zeigt hohes Einkommensniveau und gesteigerte Mobilität bei 65plus

Hohe Lebenszufriedenheit bei jungen Alten

Die große Mehrheit der 65- bis 85-jährigen in Deutschland blickt zufrieden auf das eigene Leben. Weder materiell noch gesundheitlich und sozial hat sich die Lebenssituation dieser Altersgruppe in den vergangenen vier Jahren verschlechtert. Zu diesem Ergebnis kommt die Generali Altersstudie 2017, die das Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Generali Deutschland AG durchgeführt hat. […]

Life Science Day 2016: Zukunft Altersmedizin – Mobilität im Alter

| Erfolgreiche Regionen stellen sich vor

Niederösterreich diskutiert demografischen Wandel

Mite dem Thema „Digital – Sozial – Multioptional: Arbeits- und Freizeitwelten im demografischen Wandel“ beschäftigte sich die 4. Demografie-Fachtagung Niederösterreich in Laa. Fazit: „Der demografische Wandel lässt gute Marktchancen erwarten, aber nur jene Betriebe, die sich heute schon dafür rüsten“, so Landesrätin Petra Bohuslav und der Veranstalter, der ecoplus-Geschäftsführer Helmut Miernicki.

„Alte“ Debatte

| Herausgekommen ist vor allem Langeweile

DBJR legt seinen Forderungen für eine jugendgerechte Demografiepolitik vor

Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) hat die Ergebnisse seiner Umfrage für eine jugendgerechte Demografiepolitik (DW) in einer Broschüre zusammengefaßt- Titel: „Jugendliche wollen bei den sie betreffenden Themen mitbestimmen. Wir wollen gewählte Vertretungen, attraktivere  Jugendparlamente, mehr kontinuierliche Beteiligung, gesicherte  Ressourcen und tatsächliche Entscheidungsbefugnis!“

DBJR läßt über Demografie-Politik abstimmen


Archiv | Politik/Forschung 2017 | 2016 | 2015 |