Home Geld/Rente Demografische Wandel schmälert Steuereinnahmen
| Jetzt warnen auch Prognos und FIT: bis 2060 drohen Einbussen um ein Viertel

Demografische Wandel schmälert Steuereinnahmen

Demografische Wandel schmälert Steuereinnahmen

Der demografische Wandel schmälert die Steuereinnahmen. Die Alterung der Gesellschaft wird die Einnahmen aus Einkommens- und Umsatzsteuer im Jahr 2045 um zehn Prozent mindern, bis 2060 drohen Einbußen von 20 bis 25 Prozent.

Zu diesem Ergebnis kommt nach einem Bericht des Handelsblattes eine Berechnung des Fraunhofer FIT und von Prognos, Berlin im Auftrag des Bundesfinanzministeriums.

Bis 2030 Rückgang um ein Prozent
Die Forscher arbeiten dabei mit Szenarien. Die Einnahmen aus der Einkommensteuer werden im wahrscheinlichsten Szenario 2030 durch die Demografie um ein Prozent gemindert, das Umsatzsteueraufkommen um fünf Prozent. Im pessimistischen Szenario pendelt der Verlust zwischen zwei und acht Prozent.

Bis 2060 droht Rückgang um 21 Prozent
Richtig los geht es erst danach. So wird im pessimistischen Szenario 2045 das Aufkommen aus der Einkommensteuer um zwölf (optimistisch: sieben) und aus der Umsatzsteuer um 16 Prozent (optimistisch: 13) zurückgehen. 2060 drohen Einbußen von 21 und 25 Prozent.

Vor allem die geringere Zahl an Steuerzahlern, ein schwächerer Konsum sowie höhere Sozialbeiträge, die von der Steuer absetzbar sind, schmälern die Einnahmen.

Absolut steigen die Einnahmen
Wohlgemerkt: Absolut steigen die Gesamtsteuereinnahmen aufgrund des stetigen Wirtschaftswachstums aber auch im pessimistischen Szenario, von rund 290 Milliarden im Jahr 2015 auf 390 Milliarden Euro im Jahr 2060.

Auf den Einnahmeschwund verursacht durch den demografischen Wandel hat kürzlich bereits das Institut für Wirtschaft, Köln, hingewiesen (DW). Das IW fordert einen „Demografie-Fonds“.

DW: demografischer-wandel-verringert-steuereinannahme-um-18-milliarden-euro

SCHREIBEN SIE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *




Unterstützen Sie uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, haben Sie hier die Möglichkeit uns bei unserem Anliegen zu unterstützen.


oder

 


Weitere Artikel der Rubrik

Archiv | 2017 | 2016 | 2015

Wenn Ihnen demografiewandel.info gefällt, unterstützen Sie uns und unser Anliegen.

 

Auf demografiewandel.info lesen sie jeden Tag aktuelle Nachrichten und Einsichten zum demografischen Wandel. Weil alle, die sich mit ihm beschäftigen, einen breiten Sachüberblick benötgen. Weil wir glauben, dass dem entscheidenden Thema unserer Zeit eine Stimme fehlt. Weil wir mehr über den neuen Generationenvertrag, der jetzt im Entstehen ist und über unser Altersbild diskutieren sollten.

Leider decken die Anzeigen unseren organisatorischen und technischen Aufwand noch nicht ab.

Wir freuen uns daher, wenn Ihnen unser Anliegen und unsere Arbeit etwas Wert sind.
Entscheiden Sie selbst, wieviel. Je Artikel, aber auch für einen längeren Zeitraum.
Vielen Dank

 

Ich unterstütze bereits