Home Arbeitswelt/Personal Demografische Wandel verdüstert Wachstumsaussicht
| IW nennt Wege zum Gegensteuern

Demografische Wandel verdüstert Wachstumsaussicht

Demografische Wandel verdüstert Wachstumsaussicht

Die demografische Entwicklung werde die Wachstumsaussichten der Volkswirtschaft deutlich verschlechtern, warnt das Institut der deutschen Wirtschaft, Köln (IW) . Die Zunahme des Bruttoinlandsprodukts (BIP) werde sich bis zum Jahr 2035 mehr als halbieren.

Aber: „Der Wachstumseinbruch kann durch eine kluge Wirtschaftspolitik ausgeglichen werden.“

Das Szenario:  Zwar kommt es aufgrund der starken Zuwanderung auf absehbare Zeit innerhalb der deutschen Bevölkerung nicht zu einer Schrumpfung, doch wird die Alterung erhebliche Auswirkungen haben. In wenigen Jahren werden die geburtenstarken Jahrgänge der Babyboomer aus dem Erwerbsleben ausscheiden. Berufseinsteiger und qualifizierte Zuwanderer werden diese Lücken nur unzureichend füllen können. Höheren Ansprüchen von Rentnern wird eine kleinere Zahl von Beitragszahlern gegenüberstehen.

Die demografische Entwicklung wird daher die Wachstumsaussichten der Volkswirtschaft verschlechtern, vermutet das IW: „Die Zunahme des Bruttoinlandsprodukts (BIP) wird sich bis zum Jahr 2035 mehr als halbieren.“

Aber noch ist nicht aller Tage Abend: „Der Wachstumseinbruch kann durch eine kluge Wirtschaftspolitik ausgeglichen werden.“

Wie diese aussieht, in Stichwörtern: „Integration und Qualifizierung von Zuwanderern, eine Ausweitung der Erwerbstätigkeit und des Arbeitsvolumens,ein erhöhter Kapitaleinsatz, eine höhere Produktivität, mehr Gründungen und digitale Innovationen sowie ein beschleunigter technischer Fortschritt. Mehr Digitalität für Öffentliche Haushalte, Sozialversicherungen und Infrastrukturen stehen unter Anpassungsdruck, Bildungs- und Innovationseinrichtungen.“ (Bild: IW)

iwkoeln.de

SCHREIBEN SIE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *




Unterstützen Sie uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, haben Sie hier die Möglichkeit uns bei unserem Anliegen zu unterstützen.


oder

 


Weitere Artikel der Rubrik

Archiv | 2017 | 2016 | 2015

Wenn Ihnen demografiewandel.info gefällt, unterstützen Sie uns und unser Anliegen.

 

Auf demografiewandel.info lesen sie jeden Tag aktuelle Nachrichten und Einsichten zum demografischen Wandel. Weil alle, die sich mit ihm beschäftigen, einen breiten Sachüberblick benötgen. Weil wir glauben, dass dem entscheidenden Thema unserer Zeit eine Stimme fehlt. Weil wir mehr über den neuen Generationenvertrag, der jetzt im Entstehen ist und über unser Altersbild diskutieren sollten.

Leider decken die Anzeigen unseren organisatorischen und technischen Aufwand noch nicht ab.

Wir freuen uns daher, wenn Ihnen unser Anliegen und unsere Arbeit etwas Wert sind.
Entscheiden Sie selbst, wieviel. Je Artikel, aber auch für einen längeren Zeitraum.
Vielen Dank

 

Ich unterstütze bereits