Home Kommunale Gestaltung Die Mehrheit will zuhause alt werden
| Der Kreis Mettmann befragt 55plus zum Altern

Die Mehrheit will zuhause alt werden

Die Mehrheit will zuhause alt werden

Der Kreis Mettmann (NRW) befragte in seinen zehn Städten repräsentativ 12.500 Bürger 55plus, wo und wie sie alt werden wollten. Ergebnis: 78,3% wünschen sich im Falle des Falles Pflege zu Hause, berichtet rp-online.de. Aber nur 605 Personen hielten das auch für wahrscheinlich.
Hintergrund:  Im Kreis Mettmann dürfte 2040 jeder dritte Einwohner älter als 65 Jahre sein. Der Kreis wollte daher jetzt wissen, was von ihm erwartet wird.

Abgefragt wurde unter anderem der Stand der eigenen körperlichen Aktivitäten oder das „gewünschte Ruhestandsalter“. Darüber hinaus ging es aber auch um die Möglichkeit an einer Teilnahme zur Fortbildung un die mögliche Übernahme von Pflege- und Versorgungsverpflichtungen, so rp-online.

Weitere Ergebnisse: Die Befragten wünschen überwiegend eine „ruhige Gegend mit sauberen Straßen“, Angebote für betreutes Wohnen, Einkaufsmöglichkeiten am Wohnort. Zu ruhig darf es auch nicht sein: Gefragt sind auch Möglichkeiten für „aktives Altern.“

rp-online.de_fast-niemand-moechte-in-ein-altenheim

 

SCHREIBEN SIE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *




Unterstützen Sie uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, haben Sie hier die Möglichkeit uns bei unserem Anliegen zu unterstützen.


oder

 


Weitere Artikel der Rubrik

Archiv | 2017 | 2016 | 2015

Wenn Ihnen demografiewandel.info gefällt, unterstützen Sie uns und unser Anliegen.

 

Auf demografiewandel.info lesen sie jeden Tag aktuelle Nachrichten und Einsichten zum demografischen Wandel. Weil alle, die sich mit ihm beschäftigen, einen breiten Sachüberblick benötgen. Weil wir glauben, dass dem entscheidenden Thema unserer Zeit eine Stimme fehlt. Weil wir mehr über den neuen Generationenvertrag, der jetzt im Entstehen ist und über unser Altersbild diskutieren sollten.

Leider decken die Anzeigen unseren organisatorischen und technischen Aufwand noch nicht ab.

Wir freuen uns daher, wenn Ihnen unser Anliegen und unsere Arbeit etwas Wert sind.
Entscheiden Sie selbst, wieviel. Je Artikel, aber auch für einen längeren Zeitraum.
Vielen Dank

 

Ich unterstütze bereits