Home Politik/Forschung Jüdische Gemeinde in Thüringen spürt demografischen Wandel
| Mitgliederzahlen langfristig rückläufig

Jüdische Gemeinde in Thüringen spürt demografischen Wandel

Jüdische Gemeinde in Thüringen spürt demografischen Wandel

Nicht nur Katholiken und Evagelische spüren den demografischen Wandel. So auch die jüdischen Gemeinde in Thüringen, berichtet jetzt der MDR. Die Landesgemeinde habe 800 Mitglieder. 500 davon lebten in Erfurt.

Zwar gab es nach der Wiedervereinigung Deutschlands Zuzug. Auch jetzt rechnet man infolge der Verfolgung der Juden in der Ostukraine mit Auswanderern. Aber die Zahlen würden dennoch bald rückläufig sein.

Die Gemeinde arbeitet gegen. Wer seinen Job verliert, kann auf Unterstützung hoffen, berichtet der MDR. Alltagshilfe gibt es auch.

Und viel Kultur. Thüringen fördert seit 16 Jahren „Via Schalom“, die jüdische Kulturinitiative. Dazu gehören ein Radioprogramm, ein jüdisches Café und Kulturveranstaltungen. Dazu hat sich das jüdische Achava-Festival in Erfurt etabliert und es gibt jüdisch-israelische Kulturtage. Seit einiger Zeit gibt es eine eigene Gruppe für jüdische Kinder in einem Erfurter Kindergarten.

mdr.de_juedisches-leben-thueringen

 

SCHREIBEN SIE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *




Unterstützen Sie uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, haben Sie hier die Möglichkeit uns bei unserem Anliegen zu unterstützen.


oder

 


Weitere Artikel der Rubrik

Archiv | 2017 | 2016 | 2015

Wenn Ihnen demografiewandel.info gefällt, unterstützen Sie uns und unser Anliegen.

 

Auf demografiewandel.info lesen sie jeden Tag aktuelle Nachrichten und Einsichten zum demografischen Wandel. Weil alle, die sich mit ihm beschäftigen, einen breiten Sachüberblick benötgen. Weil wir glauben, dass dem entscheidenden Thema unserer Zeit eine Stimme fehlt. Weil wir mehr über den neuen Generationenvertrag, der jetzt im Entstehen ist und über unser Altersbild diskutieren sollten.

Leider decken die Anzeigen unseren organisatorischen und technischen Aufwand noch nicht ab.

Wir freuen uns daher, wenn Ihnen unser Anliegen und unsere Arbeit etwas Wert sind.
Entscheiden Sie selbst, wieviel. Je Artikel, aber auch für einen längeren Zeitraum.
Vielen Dank

 

Ich unterstütze bereits