Home DataService Langzeit-Studie: 50+ in Europa
| Munich Center for the Economics of Aging (MEA)

Langzeit-Studie: 50+ in Europa

Gesund und glücklich altern, was bedeutet das?
Diese Frage zu beantworten ist eines der Ziele der Studie „50+ in Europa“. Die Zahl der Menschen über fünfzig nimmt zu, in Deutschland und in der Welt. Gleichzeitig bleiben Menschen im höheren Alter fitter, aktiver und gesünder als früher. Die Studie „50+ in Europa“ beobachtet diese Änderungen und untersucht die Folgen für die Gesellschaft, die Renten- und Gesundheitsausgaben.

Die Studie findet aber auch Ergebnisse, die für das tägliche Leben der Befragten wertvoll sind. Ob Wohnen, Gesundheit oder Rente – die Studie „50+ in Europa“ liefert wichtige Daten über die Lebensbedingungen der Generation 50+.

Das Forschungsinstitut „Munich Center for the Economics of Aging“ (MEA) führt die Studie „50+ in Europa“ durch. Dieses Institut ist Teil des Max-Planck-Instituts für Sozialrecht und Sozialpolitik und ist auf wissenschaftliche Forschung ausgerichtet, bei der Menschen im zweiten Teil ihres Lebens im Mittelpunkt stehen. Interviewer des Umfrageinstituts TNS Infratest führen im Auftrag des MEA die Befragung der Teilnehmer aus.

share-project.org

 

 

SCHREIBEN SIE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *




Unterstützen Sie uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, haben Sie hier die Möglichkeit uns bei unserem Anliegen zu unterstützen.


oder

 


Weitere Artikel der Rubrik

Archiv | 2017 | 2016 | 2015

Wenn Ihnen demografiewandel.info gefällt, unterstützen Sie uns und unser Anliegen.

 

Auf demografiewandel.info lesen sie jeden Tag aktuelle Nachrichten und Einsichten zum demografischen Wandel. Weil alle, die sich mit ihm beschäftigen, einen breiten Sachüberblick benötgen. Weil wir glauben, dass dem entscheidenden Thema unserer Zeit eine Stimme fehlt. Weil wir mehr über den neuen Generationenvertrag, der jetzt im Entstehen ist und über unser Altersbild diskutieren sollten.

Leider decken die Anzeigen unseren organisatorischen und technischen Aufwand noch nicht ab.

Wir freuen uns daher, wenn Ihnen unser Anliegen und unsere Arbeit etwas Wert sind.
Entscheiden Sie selbst, wieviel. Je Artikel, aber auch für einen längeren Zeitraum.
Vielen Dank

 

Ich unterstütze bereits