Home Politik/Forschung Niedersachsen: Bevölkerungszahl 2016 deutlich gestiegen
| Ursache ist Zuzug von Flüchtlingen

Niedersachsen: Bevölkerungszahl 2016 deutlich gestiegen

Niedersachsen: Bevölkerungszahl 2016 deutlich gestiegen

Die Bevölkerungszahl in Niedersachsen stieg 2016 um 99.860 Personen (1,3%) auf knapp 7,93 Millionen Menschen. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt, fiel die Zunahme erheblich stärker aus als im Jahr 2014 (36.180 Personen). Eine ähnliche Entwicklung wurde zuletzt in den ersten Jahren nach dem Fall des Eisernen Vorhangs im Jahr 1989 registriert.

Auf der Ebene der kreisfreien Städte und Landkreise verlief die Bevölkerungsentwicklung zwar auch im Jahr 2015 relativ unterschiedlich. Im Gegensatz zu früheren Jahren verzeichneten aber alle Landkreise und kreisfreien Städte deutliche Bevölkerungsgewinne. Dies ist auf Zuzüge von Asylbewerbern und deren Verteilung im Land zurückzuführen.

Die höchste Zunahme der Bevölkerungszahl wurde für die kreisfreie Stadt Osnabrück (+3,51 %), den Landkreis Göttingen ohne die Stadt Göttingen (+3,16 %) sowie die Landkreise Heidekreis (+2,98 %) und Lüchow-Dannenberg (+2,87 %) registriert. In diesen Regionen gab es 2015 besonders große Aufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge.

 

SCHREIBEN SIE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *




Unterstützen Sie uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, haben Sie hier die Möglichkeit uns bei unserem Anliegen zu unterstützen.


oder

 


Weitere Artikel der Rubrik

Archiv | 2017 | 2016 | 2015

Wenn Ihnen demografiewandel.info gefällt, unterstützen Sie uns und unser Anliegen.

 

Auf demografiewandel.info lesen sie jeden Tag aktuelle Nachrichten und Einsichten zum demografischen Wandel. Weil alle, die sich mit ihm beschäftigen, einen breiten Sachüberblick benötgen. Weil wir glauben, dass dem entscheidenden Thema unserer Zeit eine Stimme fehlt. Weil wir mehr über den neuen Generationenvertrag, der jetzt im Entstehen ist und über unser Altersbild diskutieren sollten.

Leider decken die Anzeigen unseren organisatorischen und technischen Aufwand noch nicht ab.

Wir freuen uns daher, wenn Ihnen unser Anliegen und unsere Arbeit etwas Wert sind.
Entscheiden Sie selbst, wieviel. Je Artikel, aber auch für einen längeren Zeitraum.
Vielen Dank

 

Ich unterstütze bereits