Home Arbeitswelt/Personal Sind seniore Arbeitnehmer uncool?
| Ein Schweizer Industrieunternehmen umwirbt 50plus, schämt sich aber dafür

Sind seniore Arbeitnehmer uncool?

Sind seniore Arbeitnehmer uncool?

In der Schweiz outete sich jetzt ein internationales Industrieunternehmen, man wolle künftig vermehrt Arbeitnehmer 50plus einstellen, um die Lücke bei den Facharbeitern zu schliessen, berichtet nzz.ch vom Swiss Economic Forum. Der Pferdefuss: Die Neuen müssen Abstiche im Gehalt machen.

Wer bisher 130 000 oder 140 000 Fr. Jahresgehalt verdiente, müsse sich künftig mit rund 100 000 Fr. vergnügen. Angesichts der Alternative Arbeitslosigkeit wahrscheinlich ein von vielen akzeptierter Kompromiß., zumal die neuen alten Kollegen auch keine Familien mehr gründen müssten, wie das Unternehmen argumentiert. Das Haus hat derzeit allein in der Schweiz 150 Stellen offen, den Namen nennt nzz.ch leider nicht.

Wohl auf Bitten des Unternehmens selbst. Alte einzustellen, werde doch als uncool empfunden, zitiert nzz.ch den Chef.

Das wird noch interessant mit den senioren Arbeitnehmern.

nzz.ch_50-bis-60-jaehrige-mitarbeiter-sind-cool

 

SCHREIBEN SIE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *




Unterstützen Sie uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, haben Sie hier die Möglichkeit uns bei unserem Anliegen zu unterstützen.


oder

 


Weitere Artikel der Rubrik

Archiv | 2017 | 2016 | 2015

Wenn Ihnen demografiewandel.info gefällt, unterstützen Sie uns und unser Anliegen.

 

Auf demografiewandel.info lesen sie jeden Tag aktuelle Nachrichten und Einsichten zum demografischen Wandel. Weil alle, die sich mit ihm beschäftigen, einen breiten Sachüberblick benötgen. Weil wir glauben, dass dem entscheidenden Thema unserer Zeit eine Stimme fehlt. Weil wir mehr über den neuen Generationenvertrag, der jetzt im Entstehen ist und über unser Altersbild diskutieren sollten.

Leider decken die Anzeigen unseren organisatorischen und technischen Aufwand noch nicht ab.

Wir freuen uns daher, wenn Ihnen unser Anliegen und unsere Arbeit etwas Wert sind.
Entscheiden Sie selbst, wieviel. Je Artikel, aber auch für einen längeren Zeitraum.
Vielen Dank

 

Ich unterstütze bereits